Meine Intuition sagt wir kommen jetzt in eine Phase wo wir uns neu ausrichten und unsere Einstellungen, Visionen und Ziele überdenken (oder überfühlen :)).

Mir hat die letzten Jahre immer wieder geholfen mich zu fragen, was für eine Frau ich bin und sein will.

Oft stehen wir Frauen ja zwischen Pflichten und Vorstellungen, die nicht unbedingt unsere eigenen sind.

Wir sind zyklische Wesen und niemals linear. Schon allein deswegen manchmal launisch verstimmt weil das gesellschaftliche Leben bzw. seine Struktur nicht unbedingt zu unserem natürlichen Flow passt.

Die Beziehung zu sich selbst ist die wichtigste von allen in deinem Leben, und ich glaube sich zu fragen was für ein Frauenbild du von dir selbst hast ist der Schlüssel zu sehr viel mehr Zufriedenheit.

Keine Beziehung im außen kann dich glücklicher machen als du es mit dir selbst bist.

Wenn du unzufrieden bist solltest du herausfinden was dich antreibt, dich (er)füllt und was du brauchst. Wenn du es nicht sagen kannst, kann es dir niemand (auch kein Mann der Welt) geben.

Vor allen Dingen herauszufinden wie du tickst macht einen großen Unterschied! Denn nicht jeder Tag ist gleich. Dein Körper macht eine zyklische Reise von 28 Tagen durch in denen eine Version von dir entsteht, bleibt und wieder stirbt. Als ich mir das selbst einmal vor Augen geführt habe was da monatlich in mir passiert konnte ich viel geduldiger, liebevoller und freier mit mir selbst – und auch anderen Frauen – sein.

Das Bild oder die Erwartung an eine Frau ist so verzerrt, dass es sich lohnt, es für sich selbst immer wieder zu hinterfragen und neu zu definieren:

Was ist dir in Bezug auf die Rolle der Frau vorgelebt worden?

Wie wurde ‚Frau‘ definiert?

Welche Einstellungen hast du bewusst und unbewusst daraus übernommen und lebst du womöglich heute weiter?

Wo fühlst du dich beschränkt, eingesperrt, überfordert oder klein? Wo fühlst du dich nicht gesehen oder verstanden?

Und worauf hast du Lust loszulassen? Du darfst!

Was findest du eigentlich am Frausein großartig?
Was für eine Frau würdest du gerne sein?
Hast du Frauen-Vorbilder?

Für mich verändert sich schon manches wenn ich einfach nur in die Fragen hinein spüre. Mir also erlaube eine intuitive Antwort zu bekommen. Es zu fühlen. Es zu wissen ohne die Antwort unbedingt sofort erklären zu können oder in Worte zu bringen.

Denn die Muster, in denen wir unser Frausein leben, sind so alt und über so viele Generationen weitergegeben worden, dass sie einfach nicht über Nacht beantwortet und aufgelöst werden können. Doch wir sind die Generation und die Frauen, die anfangen das Erbe neu zu definieren und weiterzugeben.

Du musst nicht sofort deine Antworten finden aber du kannst mindestens einmal am Tag mindestens fünf Minuten Zeit mit dir verbringen.

Du darfst dir erlauben aufzuhören zu funktionieren.

Du darfst die Frauen, die du toll findest auf dich wirken lassen und ihre Schwingunsgfrequenz zu dir einladen. (Das macht man sowieo auf der höheren geistigen Ebene wenn du eine Frau im Social Media toll findest und es dich immer wieder dorthin zieht.)

Alles, was wir an anderen super finden haben wir auch in uns! Es ist nur eine Frage der Zeit bis wir selbst es leben (können).

Und die fünf Minuten am Tag (es dürfen natürlich auch sehr viel mehr sein) sind ein kleiner Schritt in deine erfüllte Zukunft.

Dich nur dafür zu entscheiden wird dich darin unterstützen mehr in die Version von dir selbst zu kommen die deiner wahren Natur entspricht.

Da sehe ich eine Frau, die sich selbst liebt und ihren Wert erkannt hat. Eine Frau, die sich nicht von außen ablenken lässt und ihre Bedürfnisse nicht auf andere projiziert (so wie vielleicht auf dich projiziert wird), sondern sich selbst hegt und pflegt.

So kommst du tiefer in dir selbst an, löst auf was deine Mutter und Omas nicht leben konnten und unterdrücken mussten, und du vielleicht noch heute mit dir herumträgst. 

Weißt du, du tust dann nicht nur dir selbst sondern auch den Männern und Kindern einen großen Gefallen. Denn eine Frau die weiß wie sie tickt ist eine Wohltat für die Menschheit und eine Kraft der Natur! Also mache dich nicht klein, sondern erinnere dich daran, wie groß und stark du wirklich bist! 🙂

Alles Liebe,