Du bist, was dein tiefes treibendes Begehren ist.

Brihadaranyaka-Upanishad

Die Angst, sichtbar zu sein

Endlich habe ich einen mächtigen inneren Dämon zur Strecke gebracht: Die Angst, sichtbar zu sein. Einerseits habe ich immer schon dafür gebrannt zu hinterfragen, zu verändern, andere Wege als die gewohnten zu gehen, und andererseits gab es auch immer schon einen Teil...

mehr lesen

Kein Geld für dich übrig

Manchmal spüre ich das Bauchweh von KundInnen, wenn es darum geht in sich selbst zu investieren. Die Entscheidung zu treffen, Geld für sich selbst auszugeben und voll dahinter zu stehen. Gerade wenn es sich um eine Leistung handelt, die man nicht greifen kann und für...

mehr lesen

Was ist ein Reading?! (M)eine Erklärung

Für die Arbeit, die meine KollegInnen und ich machen, gibt es im Deutschen leider oft nur sperrige Begriffe, so dass ich auch geneigt bin die englische Bezeichnung zu übernehmen. Es kam immer wieder die Frage, was denn ein Reading eigentlich ist. Und inwiefern es...

mehr lesen