In dir existiert ein Ozean, ein Meer der unendlichen Möglichkeiten, gefüllt mit Ideen, Gefühlen und Kraft…
Ganz gleich, wie schnell du schwimmst und wie sehr du dich anstrengst, du wirst Ebbe und Flut nicht verhindern können. Deine inneren Gewässer fließen in Zyklen – je nachdem, welches Spiel der Kosmos kreiert.
Du lebst im Spiel einer inneren emotionalen, anziehenden Kraft: einem Tandem aus Rückzug und Angriff, aus Abstieg und Aufstieg, Wissen und Nichtwissen, Hoffen und Bangen, Ausdehnung und Zusammenziehen… Ein stetiges Auf und Ab.
Manchmal reitest du die Welle. Die Kraft der Strömung hebt dich aus den Fluten empor. Als würdest du fliegen. Frei wie ein Vogel; mit Enthusiasmus und Leichtigkeit dem Ziel entgegen.
Manchmal verschluckt die Welle dich und zieht dich hinab. In die Dunkelheit. Weiter. Tiefer. Bis zum Grund – nur um dich danach reiner, klarer und stärker wieder freizugeben!
Sei kein Tor, kämpfe nicht gegen das zyklische Spiel deines Ozeans. Beobachte und halte inne. Versuche ein Gefühl für die Gezeiten deines Lebens zu bekommen:
Wann fließt es leicht? Und wo, mit wem?
Was oder wer umspielt dich sanft? Küsst dich wach, erhellt dein Gemüt?
…so wie glitzernde Sonnenstrahlen die den Tanz im Wasser wagen… wie feiner Nebel im Regenbogen, der alle seine Farben webt?!
Wann bäumen sich die Wellen auf? Wer oder was bläst dir Wind, manchmal auch Sturmfluten, entgegen? Was zieht dich hinunter, hinab?

Lass los.
Egal, ob du auf Wasserbergen thronst oder unter ihnen verschüttet bist: Vertraue, dass die Wellen des Lebens dich an den Strand tragen werden, an dem du gerade sein sollst:
Beziehungen, Aufgaben, Personen, Herausforderungen.
— Damit du genauer hinsehen kannst, einen Blick darauf werfen… Um dich rein zu waschen oder zu trinken… Um dich zu stärken oder deine Tränen dem Ozean aus dem du kommst, zurückzugeben.
Beobachte das Wasser.
Verwende deine Kraft dafür, dich auf den Sprung – auf den nächsten magischen Ritt deines Lebens – vorzubereiten, anstatt gegen die Wellen anzuschwimmen.
Spring mit voller Kraft und Mut – mit allem was du gerade hast und kannst! Spring erst recht, wenn dir das Herz dabei in die Hose rutscht. Denn danach schon bist du wieder Teil des Ozeans!
Lass die Wellen deines Lebens dich an neue, nächste Horizonte tragen.
In eine neue Welt.
Zu einer neuen Version von dir.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.