Wir leben in einer Welt und Gesellschaft in der Sex gebraucht und benutzt wird als wäre es ein Gegenstand, eine Performance oder ein Produkt in einem Supermarktregal.

Wenn deine sexuelle Energie frei fließt fühlt sich das wie kribbeln, Flow, Ekstase, Freude, Getragen sein, Inspiration und Verbindung in deinem Körper an.

Es strömt ganz natürlich, nicht auf Knopfdruck oder durch bestimmte Hilfsmittel. Es muss nicht zwangsläufig zu sexuellen Handlungen kommen denn die Kreativität ist ein weiterer Ausdruck dieses Lebensstroms.

Wenn diese Energie – Kreativität oder Sexualität –  nicht frei in dir fließen kann weil du es so gelernt hast oder der Ausdruck deiner sexuellen Freude aberzogen wurde, strengst du dich an.

Wir verkrampfen und bauen inneren Blockaden als Leitungsbahnen dieser einen Energie, die immer da ist. Oder wir bauen kleine innere Höhlen in die wir die Energie zurückdrängen -unterdrücken – sodass sie uns nur alle paar Zeiten ihre Wogen entgegenschlägt.

Letztlich verbiegen wir uns und bleiben mit einer Palette an Emotionen und Gefühlen zurück, nicht aber mit dem Zustand des Glücks und der Verbindung, den Sex oder der Ausdruck von Kreativität schenken sollte.

Im Grunde haben wir verlernt, dass dieser Lebensstrom ALLES durchzieht und wir ihn lenken können, sogar müssen:

In die Kreativität, in unsere inneren Erfahrungen oder in Sex.

Wir sollen ja funktionieren und um das zu tun muss man seine (künstlerische sexuelle) Kraft abgeben. Hier greifen dann Kontrolle und Schuld.

Darf ich das? Wie wirke ich? Bin ich es wert? Darf ich meinen Raum einnehmen und in meine wahre Größe gehen? Meinen Bedürfnissen wirklich nachgehen und sie ausleben? Was werden nur die anderen sagen?! Oder ich selbst über mich?!

Weil wir eine Gesellschaft unter Druck sind lenken wir es in Sex um. Das wird uns schon in der Werbung ständig beigebracht. Es ist vielleicht das einfachste Ventil um den Druck in sich selbst abzulassen.

Für die Heilung des inneren Künstlers, des inneren Kindes und der inneren Urfrau müsste man die Kontrolle aufgeben und ja, das ist verdammt schwer.

Oder: Wenn man nie gelernt hat seine Kreativität (ohne Bewerung) auszudrücken wird man all seinen Creative Juice auf Ziele und Ergebnisse ausrichten. Auch das ist Kontrolle.

Der Lebensstrom richtet sich gegen sich selbst.

Man gibt den Druck nicht durch Ausdruck nach außen ab, sondern duelliert mit sich selbst.

Das ist es auch, was die Hüfte steif werden lässt. Den Ärger in sich verursacht oder Wut und andere emotionale Energien hervorruft.

Am Ende geht es immer um Sex, aber in dem Sinne, dass es die ureigenste Energie von Schöpfung ist. TANTRA.

Mit allem verbunden zu sein und es zu fühlen. Es zuzulassen. Ohne Ziel. Ohne Wertung. Und ohne Verwertung.

Sie ist die Kraft, die alles durchzieht und verbindet. Sie ist auch die Liebe. Und sie ist zu allererst einmal nur für dich da.

Sie ist dafür da um dich zu stärken, zu beschützen, weil du durch sie groß wirst und deine inneren Wunden zu heilen.

Falls dich das Thema interessiert und du offen bist mit mir in deine schönsten inneren Räume zu tauchen, ist der Workshop BODY VIBRATION vielleicht etwas für dich.

Hier findest du mehr Infos (einfach klicken) und falls du Fragen hast, melde dich gerne!