Malerei

Vor zwei Jahren kam der starke Drang die Pinsel wieder in die Hand zu nehmen. In meinen Meditationen hatte ich oft empfangen, dass ich meine Kreativität mehr ausleben solle.

Das war für mich leichter gesagt als getan, denn ich hatte starke Widerstände. Es ging mir sogar körperlich schlecht, meine kreative und schöpferische Energie wollte frei fließen, konnte aber nicht weil meine inneren Blockaden vom Ego so stark waren.

Ich hatte als Kind bewusst entschieden den Aussagen meines Umfeldes wie „Kunst ist brotlos“ zu glauben. Nun fühlte ich seelischen und körperlichen Schmerz darüber eine Maske zu tragen. Nicht das zu leben, was so lange schon aus mir heraus wollte. Obgleich ich nicht mal richtig beschreiben konnte was genau das eigentlich ist.

Es folgte ein sehr intensiver Prozess in dem es darum ging loszulassen um zuzulassen, um zu empfangen. Ich musste lernen aufzuhören zu lenken und zu kontrollieren.  

Ich musste lernen es fließen zu lassen und das, was dabei herauskommt, nicht zu werten oder gar schlecht zu machen.

Langsam wurde mir bewusst, dass es nicht nur meine Schmerzen waren, sondern auch die meiner Ahnen; auch ihre Emotionen, die in mir gespeichert waren und nun transformiert werden wollten. 

Immer öfter wurde ich nachts wach und spürte den Drang zu malen. Ich sah Farben durch meine Wirbelsäule fließen und wie Spiralen aus Energie um mich herum und in mir wirbelten.

Ich verstand, dass es wichtig ist mich dem hinzugeben und Bilder entstehen zu lassen. In Readings mache ich das mit Worten weil sie in meinem Gegenüber etwas berühren und bewegen. 

Ich male also um mich auszudrücken, was so was wie eine Therapie ist. Aber auch, um mich selbst im Innern zu spüren und einfach zu schauen, was sich zeigt. Es macht mich lebendig und der stete Fluss des Lebens fließt mit einer Mischung aus Kribbeln, Risiko und Mut durch dich. Jede Zelle schwingt dann neu und anders. 

Ich bin auf dieser spannenden Reise meine Anteile des inneres Kindes und Künstlers weiter freizulegen und atmen zu lassen und ich hoffe, dich mit dem Teilen meiner Erfahrungen inspirieren zu können. Denn in jedem steckt ein Künstler. 

 

 

Lasse dein Bild zu dir sprechen!